Immobilie: Zu verkaufen, 66 ha grosse Natur-Farm für Auswanderer oder Aussteiger in den Bergen von Carmona - Pazifik Nord, Costa Rica

Immobilienangebot

Nr: 2814

Zu verkaufen, 66 ha grosse Natur-Farm für Auswanderer oder Aussteiger in den Bergen von Carmona
Immobilienangebot Nr: 2814
Standort: Costa Rica, Pazifik Nord, Guanacaste, Carmona
Preis: US $ 198000 (US $ 231000)
Grösse: 800000
Konstruktionsgrösse:
Einkaufen: 15
Strasse: 0.3
Schulen: 12
Jahr: 0
Zimmer: 0
Schlafzimmer: 0
Bäder: 0
Parkplätze: 0
Sicht: beautiful mountain view
Extras:

Costa Rica Immobilien:

Zentraltal | Pazifik Nord | Pazifik Süd | Pazifik Mitte | Karibik | Zentral Nord

Zu verkaufen, 66 ha grosse Natur-Farm für Auswanderer oder Aussteiger in den Bergen von Carmona Zu verkaufen, 66 ha grosse Natur-Farm für Auswanderer oder Aussteiger in den Bergen von Carmona Zu verkaufen, 66 ha grosse Natur-Farm für Auswanderer oder Aussteiger in den Bergen von Carmona
Zu verkaufen, 66 ha grosse Natur-Farm für Auswanderer oder Aussteiger in den Bergen von Carmona

Beschreibung:

66 ha grosse Farm in den Bergen von Carmona, der ideale Ort zum Leben für Naturliebhaber, Ruhe suchende, Vieh/Pferdezürchter oder Aufforstungen. auf der Nicoya-Halbinsel. Auf 500 m bis 650 m Höhenlage, mit angenehmen Klima und in ruhiger, schöner und ländlichen Wohnlage. Die Farm besteht vorwiegend aus Weideland und etwas Wald, mit teilweise schöner Sicht auf die Berge. Auf der Finca gibt es mehrere Wasser-Quellen, sowie ein schöner Bach durchläuft das Anwesen. Auf der Finca mit einigen seichten Hügeln, darf ohne Probleme gebaut werden. Geeignet zur landwirtschaftliche Nutzung, Selbstversorgung, Viehzucht, Aufforstung oder zur Parzellierungn und Bau von Häusern, Cabinas und/oder kleinem touristischen Projekt. Ein kleines Dorf ist in wenigen Minuten per Auto erreichbar, Nicoya mit guten Einkaufsmöglichkeiten, Krankenhaus, Schulen, etc. befindet sich ca. 1 1/2 Stunden entfernt. Ganzjährige Zufahrt, Sat-TV, Handyempfang sind vorhanden. Strom und Telefon sind in ca. 200 m Nähe. Die Region wird in den nächsten Jahren rasch wachen, und somit werden die Preise in dieser Region kräftig ansteigen.

Die Gegend ist ländliches, bildreiches Costa Rica. Cowboys treiben ihre Rinder noch mit Pferden zusammen, Ochsenkarren sind gängiges Transportmittel für Holz und die Menschen sind noch freundlich und hilfsbereit.

Nicht weit entfernt befinden sich zwei Nationalparks : Der Barra Honda National Park mit seinen berühmten Tropfsteinhöhlen und Trockenwäldern und der Palo Verde National Park, welcher mehr als das gesamte Mündungsgebiet des Rio Tempisque in den Golf von Nicoya umfasst. Dort befinden sich unzählige Tiere wie Wasservögel, Krokodille und Mangrovenwälder.

Wunderschöne Pazifikstrände sind zum Greifen nahe. In ca. einer Autostunde entfernt befindet sich Samara und nachTamarindo sind es auch nur 1½ Stunden zu fahren. In etwas mehr als einer Autostunde entfernt, befindet sich das Gebiet um den Vulkan Arenal mit dem bekannten Arenalsee.

Strände: 
Viele Strände wie Sámara, Coyote, Bejujo, San Miguel, Punta Islita, etc. lassen sich relativ schnell errreichen.  Samara hat einen der schönsten und feinsten Sandstrand von Costa Rica. Charakteristikum von Sámara ist sein schönes vorgelagertes Riff, das die Bucht und den Strand vor Strömungen schützt und die Taucher zum Entdecken seiner tropischen vielfalt und der Korallenlandschaft einlädt. Der Strand ist daher sehr sicher und geeignet für Erholungsuchende jeden Alters, sowie für Familien mit Kindern.  

Guanacaste ist die nordwestlichste Provinz Costa Ricas . Die Provinz erstreckt sich auf einer Fläche von 10.141 km² und hat eine Bevölkerung von 264.238 (2000). Hauptstadt der Provinz ist Liberia. Guanacaste grenzt im Westen an den Pazifischen Ozean. Die nördliche Grenze bildet die Landesgrenze zu Nicaragua. Östliche Nachbarprovinz ist Alajuela, südöstliche Puntarenas.
Wegen des vergleichsweise trockenen Klimas ist Guanacaste das Zentrum der costa-ricanischen Viehzucht. Der Golfo de Papagayo an der Pazifikküste ist Hauptentwicklungsgebiet des Fremdenverkehrs. Hier entstehen zunehmend große Hotels für hauptsächlich nordamerikanische Pauschaltouristen.
Gleichzeitig ist ein breiter Streifen, von der Westspitze am Kap Santa Helena bis zu den aktiven Vulkangipfeln des Orosi und desRincón de la Vieja, unter dem Namen Area de Conservación Guanacaste seit 1999 von der UNESCO als Weltnaturerbegeschützt. Der Bereich setzt sich hauptsächlich aus den drei Nationalparks der Provinz zusammen.


Kontakt:

Nachname:

Vorname:

eMail: *

Telefon: *

Adresse:

Kommentar: